Südfrankreich Regionen

- Aquitanien (Aquitaine)

- Côte d'Azur

- Languedoc-Roussillon

- Midi-Pyrénées

- Provence

Urlaub Angebote

- Urlaub buchen

Camping Südfrankreich

- Camping Cote d'Azur

- Camping Cassis

- Camping Domaine des Naiades

- Camping du Pylones

- Camping La Bastiane

- Camping La Pierre Verte

- Camping Les Tournels

- Camping Prairies de la Mer

- Camping Languedoc

- Camping Provence

sowie Aquitaine

- Camping Biarritz

- Camping Le Vieux Port

Service

- Südfrankreich Urlaub

- Impressum & Kontakt

Midi-Pyrénées Urlaub, Ferien, Reisen

Ferien in den Midi-Pyrénées: Atemberaubende Kulturlandschaft zwischen Zentralmassiv und Pyrenäen

Von den südlichen Ausläufern des Zentralmassivs bis zum Hauptkamm der Pyrenäen reicht die abwechslungsreiche Kulturlandschaft der Midi-Pyrénées, die sowohl für ihre Weinregionen als auch für ihre architektonischen Kleinode berühmt ist. So genießen hier insbesondere Kulturinteressierte und Naturfreunde einen bunten Strauß an Aktivitäts- und Erlebnismöglichkeiten.

Angebote für Unterkünfte in den Midi-Pyrénées gibt es unter Südfrankreich Urlaub buchen.

Von der geselligen Weinverkostung im Armagnac über die Hausbootreise auf dem Canal du Midi bis hin zur Wander- oder Skitour durch die Pyrenäen, die Midi-Pyrénées laden das ganze Jahr hindurch zum Genussurlaub ein.

Den Naturkleinoden auf der Spur
Ein wahres Chaos herrscht im Felsenlabyrinth des Plateaus Causse Noir, das als `Chaos de Montpellier-le-Vieux´ bekannt ist und zu aussichtsreichen Wanderungen durch bizarre Steinlandschaften lockt.

Ein grandioses Wanderrevier eröffnet sich Aktivurlaubern zudem im Nationalpark der Pyrenäen, wo die Jakobswege aus ganz Europa zusammenlaufen und über den bis zu 3.298 Meter hohen Pyrenäenhauptkamm des Vignemale Massivs nach Spanien führen. Ganz in der Nähe des Vignemale lockt zudem der Lac de Gaube, der aufgrund seiner natürlichen Schönheit schon so manchen Künstler inspirierte.

Ein Ort, der regelmäßig von Victor Hugo zur Erholung aufgesucht wurde, ist Gavarnie, das zum einen mit seinen 422 Meter hohen Wasserfällen und zum anderen mit der atemberaubenden Gipfelkulisse des Cirque de Gavarnie überrascht. Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien bildet zudem der Pic du Midi, auf dessen 2.877 Meter hohen Bergkuppe eine Sternwarte sowie ein Fernsehsender zuhause sind.

Unter die Erde geht es hingegen im Gouffre de Padirac, dessen 33 Meter in die Tiefe fallender Steilwandschlund in ein von unterirdischen Bächen und Wanderpfaden durchzogenes Höhlensystem führt.

Kulturtour durch die Midi-Pyrénées
Weltbekannt als Wallfahrtsort und Pilgerziel begrüßt die kleine Pyrenäengemeinde Lourdes ihre Besucher mit der Grotte de Massabielle, in welcher 1858 Maria erschienen sein soll. Etwas länger zurück reicht hingegen die Geschichte der Grotte von Niaux, der Höhle von Gargas und der Tropfsteinhöhle Pech Merle in Cabrerets, in welchen vorzeitliche Höhlenmalereien bewundert werden können.

Ebenfalls eine sehr besinnliche Stimmung herrscht in der Kathedrale von Albi, deren Errichtung ins späte 13. Jahrhundert fällt und die als einstige Wehrkirche bis zu sechs Meter dicke Mauern aufweist.

Als längste Schrägseilbrücke der Welt macht hingegen das Viaduc de Millau weltweit von sich Reden. Dabei erreicht die über die Tarn reichende Hängebrücke eine Länge von insgesamt 2460 Metern und eine Maximalhöhe von 343 Metern.

Als Kulturmetropole und Hauptstadt der Region Midi-Pyrénées lädt zudem `la ville rose´ Toulouse zur Städtereise ein. Dabei stoßen Kulturinteressierte im Dominikanerkloster Les Jacobins auf das Grab des Heiligen Thomas von Aquin, mit der 1632 fertiggestellten Pont Neuf auf die älteste Garonnebrücke sowie auf den Beginn des Canals du Midi, der die Stadt mit dem Mittelmeer seit 1681 verbindet.